VideomakerFX Erfahrungsbericht – dein Bearbeitungstool für Videoanimationen

Was ist der VideomakerFX

Man sieht es immer öfters, für viele Videoanimationssoftwares wird ein hohes monatliches Abonnement verlangt. „Muss das wirklich sein?“, dachte ich im ersten Moment. Zum Glück habe ich eine passende Lösung gefunden. Sie kommt natürlich aus dem Mutterland der Softwareerstellung und ist einfach in der Handhabung. Minuten nach dem Kauf  habe ich bereits mit vorgefertigten Slides eine Videoanimation erstellen können. Der VideomakerFX ist vor allem für Online Marketer geeignet, die ihre täglichen Gedanken in einfacher Weise in ein Video packen wollen. Die Zeit von Slideshows ist eindeutig schon vorbei. Das Youtubevideo oberhalb wurde übrigens mit dem Tool erstellt. 

Einmalige Zahlung für die Software

Die VideomakerFX Software musst du nur einmal bezahlen und danach ist Schluss. Falls du auf Anhieb nicht weißt, wie man das Bearbeitungstool nützt, so kannst du dir einige Tutorials auf Youtube anschauen. Diese dauern höchstens eine Stunde und du hast eine komplette Software, die viele allgemeine Themen als Videoanimation darstellen kann. Genauso hast du sofort, die Möglichkeit uneingeschränkt Videos zu erstellen und zu verkaufen. Keine nervigen Wasserzeichen mehr, ist das nicht genial? Was auch für den VideomakerFX spricht ist, dass man keine technische Kenntnisse braucht, da alles praktisch selbsterklärend ist. Selbst wenn man der englischen Sprache nicht mächtig ist, bin ich überzeugt nach einigen herumdrücken, den Dreh herausgefunden zu haben. Also schnapp dir deine Software, jetzt zum einmaligen Investment.

Der Start

Zu Beginn klickst du auf „Create Project“ um ein komplett neues Video zu erstellen. Unten im linken Teil deines Bildschirmes, findest du einen Button auf dem „Add Slide“ steht. In diesem Feld kannst du danach, vorgefertigte Slideshows auswählen. Whiteboard Animation, animierte Avatare und sehr viel mehr. Das Gute dabei ist, du findest wirklich für jede verschiederne Nische etwas, da sie sehr allgemein gehalten sind. Spezialisiert sind diese Vorlagen für Affiliate Produkte, Productreviews, sowie für Businessvorstellungen, zum Beispiel für Offline Unternehmen, welches gerne ein Promovideo haben möchte. Natürlich besteht die Möglichkeit die Slides zu individualisieren. Es gibt eine Art Texteinfügstellen, wobei man Farbe, Größe, Audio und Hintergrund ändern kann. Einen Einbau von eigenen Slides und Videos ist dabei auch möglich. Textfarben und Rahmen sind auch einige Sachen, die man umgestallten kann.

Weitere Möglichkeiten mit der Videoanimationssoftware

Zusätzlich kannst du deine eigene Musik einfügen oder im selben Moment einen eigenen Ton aufnehmen für dein Video. Auch in diesem Fall sparst du Geld, da du keine zusätzliche Software zur Aufnahme des Tons brauchst. „Kein Konvertieren, Tonspur schneiden, Importieren oder Exportieren.“ Zur Auswahl stehen 20 Soundtracks, die mit der Software mitgeliefert werden. Die Lieder kann man frei benützen, ohne sich Sorgen zu machen, da es sich um „Royalty Free Music“ handelt. Sobald die Slides fertig zusammengestellt sind, kann man seine Videoanimation schon speichern und das Video in HD (Größe 1280 x720) exportieren. Dieser Prozess dauert wenige Minuten und liefert dir dein fertiges Video in MP4. Beispielvideos, was mit der Software möglich ist, findest du auf der Salespage vom VideomakerFX.

Zeitalter des Videomarketings

Jeder, der sich mit Marketing beschäftigt weiß, dass der Fokus von Texten immer mehr auf Videos gelegt wird und diese auch populärer anzuschauen sind als kilometerlange Texte zu lesen. Eine vereinfachte Lösung für Verkaufsprodukte und Affiliate Produkte auf Youtube zu stellen bietet diese Einstiegssoftware allemal. Du kannst natürlich auch kostenlosen Traffic von Youtube beziehen, ohne dich dabei zu zeigen und zugleich ein Produkt empfehlen und so Provisionen abcashen. Auch wenn es gerade Tag oder Nacht ist. Einmal aufgesetzt kann das zur schönen passiven Einnahme werden, wenn man passende Produkte an die richtig Zielgruppe bringt. Der springende Punkt sollte auch sein, im Gedächtnis des potentiellen Käufers zu bleiben und zum Kauf animieren. VideomakerFX ist sowohl für Werbeagenturen als auch für Start Ups und klein und mittlere Unternehmen ein gutes Einstiegstool, um bei den Großen mitzuspielen. Dabei kann man sich durch einfache Videos positionieren und an Reichweite gewinnen, sprich Branding betreiben, bei minimalem Zeitaufwand. Wenn du Videoanimationen erstellen lassen willst, kann das schon mehrere tausende Euro kosten, deswegen spart man am Anfang auf jeden Fall viel Geld mit diesem beeindruckenden Tool. Am Anfang ist das Kapital vieler Unternehmen sicher nicht auf Videoanimationen ausgelegt, deswegen ist der Preis auf jeden Fall fair und liefert eine Qualität, welches seines Gleichen sucht!

Preis der Software

Der Einstiegspreis für den VideomakerFX betrug 97 Dollar. Seit kurzer Zeit gibt es einen Rabatt von 60 Dollar. Du bekommst den VideomakerFX für unschlagbare 37 Dollar. Greif jetzt zu und steig auf den Zug des Videomarketings auf.

PRO

  • keine versteckten Kosten
  • leichte Handhabung
  • perfekter Einstieg ins Videomarketing
VideomakerFX Erfahrungsbericht – dein Bearbeitungstool für Videoanimationen
Rate this post