Ledger Nano S Test und Erfahrungsbericht

Ledger Nano S

Im heutigen Erfahrungsbericht, stelle ich euch das Hardware Wallet Ledger Nano S vor. Zusammen mit TREZOR, ist eines der beliebtesten Hardware Kryptowallets auf dem Markt. Du hast entweder die Möglichkeit, direkt beim Ledger Shop diesen zu bekommen oder es auf Amazon zu bestellen. Ich habe mich für den hausinternen Shop entschieden und werde euch hiermit darstellen, wie man diesen benützt und richtig aufsetzt. Denn Sicherheit ist das Kostbarste, was wir haben!

Trezor

Ledger Nano S

Ledger Shop Übersicht

Da es Hardware Wallets bisher nur online zu kaufen gibt, beginnt unsere Reise zu dem Online Shop von Ledger. Die Homepage ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut und man erkennt schnell alle Preise (inkl. Mehrwertsteuer). Gängige Zahlungsmethoden sind Bitcoin, Kreditkarte und Paypal. Zur Zeit liegt der Verkaufspreis bei 58€ + Umsatzsteuer des jeweiligen Landes, von dem man bestellt. Klicke auf das Bild unterhalb, um den aktuellen Preis zu prüfen. Die Versandkosten sind im Preis inkludiert. Meine Empfehlung wäre es direkt beim Shop zu bestellen, da man so, die größte Sicherheit hat und sich in der Kryptowelt vor Betrügern in Acht nehmen sollte.

 

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

Nach der Bestellung im Shop


Nach dem Bestellvorgang und der Wartezeit, bekommst du ein weißes Paket.

Warum dieses Hardware Wallet

  • Platz 1 beim BTC Wallet Privacy Rating Report
  • Einfaches Set Up
  • Unterstützt viele Altcoins
  • Eigenes Display und Tasten

Der Ledger Nano S wird in einem weißen Verpackungsmaterial geschickt, welches besonders an die Verpackung von Apple Produkten erinnert.

Öffnung der weißen Box

Ist die Box nun geöffnet, so sticht sofort der Ledger Nano S heraus, welcher in einem Schaumstoff liegt und von diesem ummantelt ist. Das Display, die Tasten und der USB Anschluss wird durch ein Aluminium Cover geschützt. Auf der vorderen Seite ist natürlich, der Firmenname eingraviert. Weiteres erhält man Infomaterial, wie eine “ Getting Started“ Anleitung, sowie einen Vordruck für den Recovery Seid. Auf diesem werden später 24 Wörter notiert, die den Zugang zu all deinen Kryptowärungen gewähren. Zudem erhältst du Bänder und Ringe, um dein Hardware Wallet um den Hals oder als Schlüsselbund immer bei dir zu haben! Genauso, bekommst du auch ein USB zu Mikro USB Kabel, damit du dein Hardware Wallet mit dem Computer verbinden kannst. Falls du eine Verbindung zu deinem Android Smartphone erstellen magst, so gibt es dafür, einen speziellen OTG Adapter, den du zusätzlich im Ledger Shop kaufen kannst.

Einrichtung des Ledger Nano S

Nun hast du deine Hardware Wallet in deinen Händen und ausgepackt. Als nächsten Schritt musst du ein kurzes Setup durchführen.

Die beigelegte „Getting Started“ Infobroschüre begleitet dich bei deinen nächsten Schritten. Dazu musst du diese Webseite : https://www.ledgerwallet.com/start aufrufen.

Nun wählst du deine Hardware Wallet aus und wählst den Punkt „Configure my device“. Falls du der englischen Sprache nicht mächtig bist, so gibt es auch die Auswahl auf Deutsch umzustellen, weiter unterhalb auf der Webseite. In 5 Schritten wird dir erklärt, wie du deinen Ledger Nano S startklar machst. Zunächst verbindest du den Nano S mit dem mitgelieferten USB Kabel und deinem Computer.

Beim nächsten Schritt wird dir erklärt, wie die Benutzung der Buttons funktioniert. Das Drücken beider Tasten, kann man gleichsetzen mit dem Wort „OK“. Wen man Listen durchscrollen mag, so sollte man die linke und rechte Taste benützen. Wenn du beide Tasten zur Bestätigung gedrückt hast, so wird mit der Konfiguration begonnen.

Konfiguration & Einweisung

Zu Beginn, wird man gleich gefragt, ob man den Nano S als neues Gerät konfigurieren möchte oder ob man seinen bereits erstellten Recovery Seed nützten möchte, um zum Beispiel eine ältere Wallet wiederherzustellen. Da ich keine alte Wallet habe und eine komplett neue konfigurieren möchte und auch keinen Recovery Seid habe, wähle ich die rechte Teste. Als nächstes wird man sofort aufgefordert, einen Pin Code zu erstellen. Dieser Pin Code, sichert deine Hardware Wallet vor unbefugter Benutzung ab und wird bei jeder Einschaltung abgefragt. Du musst ihn jedes mal 2x eingeben, um ein vertippen komplett auszuschließen.

Für den Pin kann man bis zu acht Ziffern benützen, das Minimum dabei sind vier Ziffern. Ein Zeichen kann man mit dem Lösch Symbol unter der O auswählen, falls sich ein Fehler eingeschlichen hat. Schreib dir den Pin Code irgendwo auf oder sichere ihn ab, du wirst ihn bei jedem Start des Nano S brauchen.

Das Erstellen eines Recovery Seed

Als nächstes, wirst du aufgefordert den 24 Wörter Sicherheitsschlüssel, auch „Recovery Seed“ genannt auf das dafür vorgesehene Blatt, was du im Zuge deines Lieferumfanges bekommen hast, aufzuschreiben. Mit dem Sicherheitsschlüssel kannst du jede Kryptowährung auf der Hardware Wallet, jedes Ledger Gerätes wiederherstellen. Wichtig ist dabei, dass du dir die Wörter ordentlich und in der richtigen Reihenfolge auf dem Blatt notierst. Zur Sicherheit kannst du dir den Recovery Seed öfter aufschreiben und an mehreren Orten aufbewahren.

Hast du alle Wörter notiert, so wirst du aufgefordert beide Tasten zu drücken, um es zu bestätigen.

Im Anschluss wirst du nochmal stichprobenartig abgefragt, ob du wirklich alle Wörter notiert hast. Absolute Sicherheit, ist durch dieses Ledger Gerät gewährt und die Kontrolle, finde ich eine sehr gute Sicherheitsergänzung. So wird vermieden, dass sich Fehler einschleichen und du jederzeit auf das Recovery Seed, der der Schlüssel zu deinem Hardware Kryptowallet ist, zugreifen kannst. Hat man nun beide Wörter richtig eingegeben, ist der Nano S bereit für den Einsatz. Einige Apps für Kryptowährungen sind bereits vorinstalliert. Wen der Bedarf nach weiteren Apps besteht, so kann man die nachinstallieren. Zudem muss man die entsprechende Software auch auf dem PC installieren.

Ledger Software am PC installieren

Die Konfiguration war also nun erfolgreich. Als nächstes kannst du die Ledger Apps und diverse Softwares installieren, die du brauchen wirst, um die Wallets der einzelnen Kryptowährungen verwalten zu können. Diese findest du hier.

Um es dir nochmal zu veranschaulichen, du musst zwei Arten von Apps differenzieren. Apps bzw. Software für den PC, an den der Ledger Nano S angeschlossen wird. Das sind eigentlich nur Chrome Erweiterungen, wie zum Beispiel Ledger Wallet Bitcoin oder Ledger Wallet Etherum. Folgend gibt es auch eigenständige Softwares, wie zum Beispiel das für Ripple. Wenn du nicht weißt, welche Software für welchen Kryptocoin du benötigst, so kannst du diese auf der Seite des Herstellers finden.

Hier geht es zur Herstellerliste

Mit der Software kannst du am PC deine Kryptowallets verwalten und Transaktionen durchführen. Damit alles ordnungsgemäß funktioniert, musst du die entsprechende Geräte App auf dem Ledger Nano S installieren. Um die Bitcoinwallet zu nützen, brauchst du die Chrome Erweiterung, aber auch zugleich die App auf der Hardware Wallet als bildlich gesprochenes Gegenstück, um Transaktionen abgeschottet auf deinem Gerät zu signieren.

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

Ledger Nano S Apps

Damit du die Apps auf dem Ledger Nano S verwalten kannst, benötigst du die Chrome Erweiterung Ledger Manager. Die Erweiterung kannst du über Google Chrome installieren. Neben den bekannten Kryptowährungen wie BTC & ETH, gibt es noch Apps für „Forks“, das sind Absgabelungen von anderen Blockchains. Ein Beispiel dafür, wäre der Dodgecoin. Dafür gibt es derzeit keine Chrome App, du verwendest dafür die Ledger Wallet Bitcoin. Nach meiner Erfahrung, kannst du ca. 5 Apps auf deinem Nano S installieren. Das hängt vor allem davon ab, welche Apps installiert worden und in welcher Reihenfolge.

Prozess abschließen

Nachdem du deine Chrome Erweiterung geöffnet hast und am Ledger Nano S zu der Bitcoin App gewechselt hast, kannst du die App nun mit beiden Tasten öffnen. Du kannst ab jetzt, an jedem Rechner Transaktionen durchführen. Dabei ist egal, ob dieser mit einem Virus infiziert ist oder es ein öffentliches Netzwerk ist. Die Transaktionen werden von deiner Hardware Wallet durchgeführt und verifiziert und durch das Display + Buttons von dir validiert.

Geld empfangen und senden

In diesem Video erfährst du, wie du Bitcoins senden und empfangen kannst.

Bedienung + Ausschalten

Nach der Anleitung, wie die Hardware Nano S funktioniert, solltest du eigentlich gemerkt haben, dass es sehr einfach und nicht kompliziert ist. Du scrollst durch das Menü und Listen, indem du eine Taste klickst. Bestätigung einer Auswahl erfolgt durch gleichzeitiges drücken beider Tasten. Zeit in Anspruch nimmt eigentlich nur die Eingabe des Recovery Seed. Scrollt man sich durchs Alphabet, kann das ziemlich nervend sein. Es reicht meistens, die ersten zwei bis fünf Buchstaben jedes Wortes einzugeben und dann durch eine Liste zu scrollen. Du brauchst auf jeden Fall, eine Menge Geduld. Wird aber nicht oft oder gar nie vorkommen, somit musst du dir darüber erstmals keine Gedanken machen.

Das Ausschalten des Geräts ist auch sehr unüblich, denn es funktioniert so:  Man trennt einfach das Kabel und macht den Nano S – stromlos, wie auf dem Bild oberhalb zu sehen. Das Gerät ist mit allen Betriebssystemen kompatibel. Die einzige Voraussetzung ist immer ein Crome Browser!

Welche Kryptowährungen werden auf dem Ledger unterstützt

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Bitcoin Gold (BTG)
  • Ethereum (ETH)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • Litecoin (LTC)
  • Dogecoin (DOGE)
  • Zcash (ZEC)
  • XRP a.k.a. Ripple
  • Dash (DASH)
  • Stratis (STRAT)
  • Komodo (KMD)
  • Ark (ARK)
  • Expanse (EXP)
  • Ubiq (UBQ)
  • Vertcoin (VTC)
  • Viacoin (VIA)
  • Neo (NEO)
  • Stealthcoin (XST)
  • Stellar (XLM)
  • Hcash (HSR)
  • Digibyte (DGB)
  • Qtum (QTUM)
  • PivX (PIVX)

Fazit

Der Ledger Nano S ist nicht umsonst, das beliebteste Hardware Wallet für Kryptowährungen und bietet dir ultimativen Schutz zur Aufbewahrung und Kontrolle deines Geldes. Noch dazu ist es auf Platz 1 des Bitcoin Wallet Privacy Rating Report. Den Report, kannst du dir hier downloaden.

 

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

AliDropship Plugin – das WordPress Plugin für Dropshipping | Die Alternative zu Shopify

Was ist das AliDropship Plugin für WordPress? Im heutigen Erfahrungsbericht möchte ich euch das Dropshipping Plugin für WordPress vorstellen. Es ist die perfekte Alternative zu

Weiterlesen »

VideomakerFX Erfahrungsbericht – dein Bearbeitungstool für Videoanimationen

Was ist der VideomakerFX VideoMakerFX jetzt kaufen Man sieht es immer öfters, für viele Videoanimationssoftwares wird ein hohes monatliches Abonnement verlangt. „Muss das wirklich sein?“,

Weiterlesen »
Ledger Nano S Test und Erfahrungsbericht
5 (100%) 6 votes